#1 Das Gespenst von Canterville von moonlight 23.01.2009 08:58

avatar

Der amerikanische Gesandte Hiram B. Otis zieht mit Familie (Frau Mrs. Otis, ältester Sohn Washington, Tochter Virginia, und zwei jüngere Zwillingsbrüder) in das Schloss Canterville ein, das er trotz der Warnungen vor einem Gespenst (welches ein Vorfahr der Cantervilles, der seine Frau umgebracht hatte) gekauft hatte. Ein sich immer erneuernder Blutfleck und Donnerschläge zu den ungünstigsten Zeitpunkten können die Familie aber nicht erschrecken. Die erste Begegnung des Gespensts mit der Familie endet damit, dass es aufgefordert wird, mit Schmier-Öl seine Ketten zu ölen, und von den Zwillingen mit Kopfkissen beworfen wird. Auch danach schafft es das Gespenst nicht, die Familie zu erschrecken, anstelle dessen verletzt es sich selbst an einer umstürzenden Ritterrüstung, wo danach Mrs. Otis dem Gespenst Medizin gibt. Es stolpert über von den Zwillingen gespannte Fäden, rutscht auf deren Butterfallen aus, wird selbst von einem Halloween-Gespenst erschreckt oder bekommt einen Krug voll Wasser ab.

Eines Tages kommt die Tochter Virginia durch den Hintereingang ins Haus und entdeckt dabei die Tür des Verschlags, in dem das Gespenst haust. Sie beschließt, es zu trösten. Hierbei entdeckt sie in einem alten Gedicht, dass es des Gebetes eines unschuldigen Kindes bedarf, um das Gespenst zu erlösen und es sterben zu lassen. Furchtlos und unerschrocken begleitet sie dem Gespenst, um ihm zu helfen.

Als Virginia nicht zum Abendessen erscheint, beginnt eine wilde Suche nach dem Mädchen. Der Verdacht, einige Zigeuner hätten es entführt, bestätigt sich nicht. Mr. Otis und Cecil (Herzog und Verehrer von Virginia) suchen die ganze Stadt ab. Die Zwillinge suchen das ganze Schloss ab. Am späten Abend gibt die Familie auf. Um Punkt Mitternacht kommt Virginia mit einem Donnerschlag zurück, mit einem Kästchen wertvollen Schmucks, das ihr das Gespenst aus Dankbarkeit überlassen hat.

Die Gebeine des Gespenstes werden beerdigt, die Familie wird glücklich in dem Schloss und Virginia heiratet ihren Verehrer den Herzog Cecil.

Quelle: wikipedia

Buch geschrieben von Oscar Wilde

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz