#1 32. Der Mond von Keela 25.01.2009 16:02

avatar

Der Mond

Schlagworte:

Ruhm, Ehre, Anerkennung, Erfolg; Seelenleben

Zeitfaktor: abends

Sinngehalt

Wir sollen mit dem Mond leben und die Mondphasen optimal nutzen, so wird es heute in den Medien propagiert. Mit dem Mond an Deiner Seite gelangst Du zu Ruhm, Ehre, Anerkennung! Dazu müssen wir aber den Mond kennen. Wie wirkt er auf uns, wann steht er günstig für uns und unser Handeln?
Wenn wir die positiven Energien nutzen und die weniger guten akzeptieren, dann sollten wir stets auf dem richtigen Weg sein, vielleicht sogar im Rampenlicht stehen- vorausgesetzt, es ist unser Schicksal. Natürlich kann es auch sein, dass wir Erfolge feiern, indem wir uns um unsere Lieben, die Familie kümmern oder indem wir mit uns allein sind und unsere eigenen Tiefen ausloten. Das muss ein jeder für sich selbst herausfinden. Wo liegt mein Potenzial? Wo ist mein Platz im Leben? Was ist meine Bestimmung? Wenn wir das herausfinden und dann die Energien des Mondes für uns nutzen, ist uns der persönliche Erfolg sicher. Bedenke: Ein Vogel muss fliegen, ein Fisch muss schwimmen, und eine Kuh gehört nicht auf einen Baum. Finde auch Du deinen Platz- und lebe danach.

Das Bild

Bei der Karte der Mond sollte man eigentlich eine einfache Symbolik erwarten. Doch der Gestalter der Lenormand- Karten hat das Ganze eher aufwändig umgesetzt. Wir sehen in der Ferne einen Herrensitz oder ein Kloster prominent auf einem Hügel bzw. einem kleinen Berg thronen.
In noch größerer Entfernung ist ein zweites, ähnliches Gebäude zu erkennen. Das Bild zeigt eine weite Landschaft bei Nacht oder in den frühen Morgenstunden, denn der Horizont um den Mond herum zeigen sich helle Nebelschleier. Der Mond ist als gelbe Sichel dargestellt, die nach rechts geöffnet ist- es ist also abnehmender Mond, kurz vor Neumond. Ansonsten ist der Himmel voller Sterne, dargestellt als gelbe Punkte.

Damals

Die Menschen hatten schon immer Respekt vor dem Mond, denn von ihm gingen seltsame Energien aus, die sensible Menschen und Kreaturen deutlich wahrnehmen konnten. Wölfe und Hunde heulten bei Vollmond, Menschen schlafwandelten oder wälzten sich schlaflos im Bett herum, bekamen Kopfschmerzen oder Migräne. Viele neigten während bestimmter Mondphasen besonders zu Depressionen, legten an Gewicht zu oder nahmen ohne erkennbaren Grund ab. Speziell Frauen hatten schon immer eine besondere Beziehung zu dem Erdtrabanten, wird doch ihr Monatszyklus von ihm bestimmt. Selbst die Natur, so fand man heraus, steht unter dem Einfluss des Mondes, man denke nur an Pflanzenwachstum und Gezeiten.

Die Deutung

Allgemein:

Eine Erfolgskarte! Der Mond ist eine Art Hauptgewinn. Vielleicht im Glücksspiel, vielleicht aber auch nur im Kleinen, zum Beispiel in Form eines intakten privaten Umfelds, in dem man sich sehr wohl fühlt.

Liebe und Partnerschaft:

Nicht immer bedeutet eine starke Anziehungskraft zwischen zwei Menschen auch die Erfüllung in der Liebe. In jedem Fall aber kann die Person, zu der man diesen starken Draht hat, das eigene Weltbild verändern.

Beruf und Finanzen:

Egal, welchen Job man ausübt: Einmal im Leben erntet man die verdiente Anerkennung und steht verdientermaßen im Mittelpunkt-
der Applaus ist der Deine!

Gesundheit:

Vermutlich reagierst Du besonders sensibel auf die Mondphasen. Versuche mit den Phasen zu leben und Deinen eigenen Rhythmus darauf abzustimmen- dann fühlst Du dich diesen Energien nicht so willkürlich ausgesetzt.


Tagestendenz

Du bist zur Zeit wenig entscheidungsfreudig und wirst außerdem von Gefühlsschwankungen geplagt. Du brauchst jetzt Schutz und Unterstützung durch eine starke Schulter oder führende Hand.

Quellen „Lenormand Schicksals- Timer“
„Die Sybille der Salons“

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz